Endlich kein Azubi mehr ;)

Hinter mir liegt das letzte Ausbildungsjahr, das es wirklich in sich hatte. Fotos wurden im Akkord bearbeitet und retuschiert, Websites konzipiert und erstellt, ein Kurzfilm entwickelt und gedreht und das große Abschlussprojekt in der Berufsschule realisiert.

Das Abschlussprojekt wurde im Lernfeld 11 „Ein Medienprojekt realisieren“ bewerkstelligt. Hierfür wurde eine Projektgruppe gegründet, die eine fiktive Agentur darstellt. So wurde durch meine Projektgruppe die fiktive Agentur „Designographen“ ins Leben gerufen. Das Corporate Design und die Corporate Identity hierfür sind unter meiner Projektleitung entstanden. Alles wurde sorgfältig protokolliert und die einzelnen Aufgaben akkurat geplant und verteilt.

Im nächsten Schritt statteten wir einen fiktiven Kunden mit verschiedenen Medienprodukten aus. Wir erfanden einen Kunden namens Emil Fuchs, der einen Hofladen in zweiter Generation von seinem Vater übernahm. Ziel des Kunden war es, Jung und Alt für gesunde und regionale Produkte zu begeistern.

slide
slide
slide
Prev
Next

 

Folgende Produkte wurden anschließend für den fiktiven Kunden kalkuliert und realisiert:

  • Logo
  • Broschüre
  • Anhänger & Etiketten
  • Papiertasche mit Seitenfalte
  • Stempel
  • Website

Für Emils Hofladen wurde durch mich ein Onepager entwickelt. Dieser Onepager sollte dem Nutzer unabhängig vom Browser oder Endgerät ein perfektes und barrierefreies Website-Ergebnis bieten.

Zum Ende der Projektarbeit stand zwischen den Prüfungsvorbereitungen noch eine Kundenpräsentation vor den Mitschülern, der Parallelklasse und den leitenden Lehrern an.

Nach getaner Arbeit und der ganzen Aufregung ging es auch schon mit viel Adrenalin in die Abschlussprüfung, welche erfolgreich bestanden wurde – endlich kein Azubi mehr. (:

Meine Projekte in der i-fabrik sind noch in Arbeit, doch das Ergebnis wird sich bald zeigen. 😉

Eure ehemalige Azubine Senta :)